content_technik_stoerlicht.jpg

Störlichtbogensicherheit

Die Störlichtbogensicherheit von Schaltanlagen und Trafostationen dient dem Schutz von Bedienpersonal und Passanten vor thermischen und mechanischen Auswirkungen durch Störlichtbogen-Emmissionen.

Die Prüfbedingungen und Bewertungskriterien entwickelten sich in Deutschland in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts und wurden als PEHLA-Richtlinien veröffentlicht.

PEHLA ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Prüffelder in Deutschland und der Schweiz der Firmen ABB, AREVA, Siemens sowie der Prüffelder FGH Mannheim und IPH Berlin.