2e1e1657dc.jpg

Abgabeschacht US 4248

(L x B x H i. L. 4,58 x 3,98 x 3,94 m; Masse = 52 to)

Im Jahr 2002 wurde im Auftrag der Fernwasserversorgung Mittelfranken (FWF) die Fernleitung zwischen Custenlohr und Schwebheim erneuert. Die Leitungsdimension ist DN 300 MDP 16.

Um die auf der Strecke liegenden Orte an die neue Wasserleitung anzuschließen, wurden insgesamt 10 Fertigteilbauwerke mit den lichten Grundmaßen L x B = 2,00 x 1,50 m bis 4,58 x 3,98 m von uns gebaut, komplett ausgerüstet und an der Baustelle in die Baugrube eingehoben.

Als Beispiel wird hier der Abgabeschacht bei RL km 7+034,39 aufgeführt. Der Schacht sichert die Versorgung der Orte Neuberberg, Rudolzhofen, Seenhain und Ermetzhofen und wurde von der Betonbau GmbH inklusive aller benötigter Armaturen wie Druckminderer, Wasserzähler, Schmutzfänger, Sicherheitsventile, Absperrklappen und -schieber konstruiert. Zusätzlich beinhaltet der Schacht eine Spülstrecke mit Spülleitung, da der Standort einen Tiefpunkt darstellt. Unmittelbar am Schacht endet die Spülleitung in einem, ebenfalls von der Betonbau GmbH errichteten Energievernichterbauwerk, welches das Spülwasser in den Vorfluter abführt.

Das Schachtbauwerk wurde von uns gemäß den technischen und hydraulischen Anforderungen des Bauherrn gefertigt.

Der Abgabeschacht wurde fertig installiert geliefert, um den Baufortschritt der Fernleitung nicht unnötig zu behindern und die Bauzeit der Schachtbaustelle zu verkürzen. Das Schachtbauwerk wurde innerhalb eines Tages fertig gestellt, sodass die Verfüllung der Baugrube am nächsten Tag erfolgen konnte.