refgas_02.jpg

Gasdruckregelstation aus 4 Raumzellen mit 128 m² stützenfrei überspanntem Mess- und Regelraum

Der Leistungsumfang von Betonbau beinhaltete sowohl das Bauwerk als auch die Außenanlagen. Bei dem Bauwerk handelt es sich um ein Kombinations­gebäude aus insgesamt 4 Raumzellen UF 1836 bis UF 3684 und einen in Wandelementen gefertigten Gebäudeteil mit den Gesamtaußenmaßen ca. L * B * H = 11,0 * 20,0 * 3,20 / 4,46 m

Das Gebäude gliedert sich in insgesamt 5 Räume, von denen der Gasmess-und Regelraum mit 128 m² stützenfrei überspannten Fläche incl. Kranbahn über die gesamte Fläche der größte Raum ist. In den weiteren kleineren Räumen befinden sich die Elektrotechnik und die Haustechnik.

Zuführende und abgehende Leitungen wurden durch einen Rohrleitungs-Anschlusskeller unter den außenliegenden Gebäudebereichen geführt. Die komplette Rohrleitungsführung wurde nach Abschluss der bautechnischen  Montage innerhalb der von Betonbau gelieferten Fertigteilelemente realisiert. Der komplette Boden der Station ist mit einer ableitfähigen Beton-Werksteinplatte vor Ort ausgelegt worden.

Besondere Anforderungen hinsichtlich des Einbruchs- und Feuerschutzes ergaben sich aus dem Gebäudenutzen als Gasdruckregelstation. Alle Betonraumzellen des Gebäudes erfüllen die Anforderungen F 90 nach DIN 4102 für den baulichen Brandschutz.