Unterflur–Verteilungstransformatorenstation des historischen Stadtkerns von Melník

Unterflur-Transformatorstation im historischen Stadtkern von Melník

Betonbau GmbH Prag führte am 17. Juni 2009 um 9 Uhr die Montage der neuen Unterflur–Verteilungstransformatorenstation, die für die Versorgung des Schlosses und der anliegenden Straßen des historischen Stadtkerns von Melník bestimmt ist, mit einer Leistung von 2 x 630 kVA durch. Nach gründlicher archäologischer Untersuchung wurde die Station unterirdisch, unweit der Probsteikirche St. Peter und Paul, so gesetzt, dass sie nicht die historische Gestalt der Stadt stört. Um zu gewährleisten, dass die historisch wertvollen unterirdischen Gänge sicher bewältigt werden konnten, war es notwendig, den Stahlbetonkörper der Station in zwei Teilen zum Aufstellort zu transportieren.

Die Montage der gesamten Station, mit einem Gewicht von ca. 40 Tonnen, belief sich auf zwei Stunden mit anschließendemElektrokomponentenausbau. Die ganze Aktion bildete sich aus der Initiative des Schlossherrn Jirí Jan Lobkowitz auf Kosten der Gesellschaft CEZ heraus.