Tiefstation hält spielend dem Hochwasser stand

Drei spezielle Unterflurstationen wurden von Betonbau zur Erneuerung der Energieversorgung der KEVAG nach Koblenz ans Rheinufer geliefert.

Die Transformatorenstationen vom Typ UW 3060 wurden mit einem extra Einstiegsdom ausgestattet, welcher mit einem speziellen Einstiegsdeckel versehen wurde. Der Deckel wird mit Hilfe einer 12V Autobatterie hydraulisch geöffnet, ist mit Naturstein bepflastert und bis zu einer 10m hohen Wassersäule überflutbar. Der Zugang ins Innere der Transformatorenstation ist über eine Steigleiter gewährleistet.

Nicht nur die Herstellung und Lieferung der Unterflurstation war im Auftrag von Betonbau, sondern auch die Installation der Elektrokomponenten.

In einem Artikel aus der Rhein-Zeitung Koblenz vom 19.01.2011 war zu lesen, dass die so konzipierte unterirdische Transformatorenstation dem ersten Hochwasser standgehalten und somit ihre Bewährungsprobe bestanden hat.