Schalthaus Stadtwerke Werl
Brettstruktur der Sandwich-Außenwände
Schalthaus Stadtwerke Werl

500 m² Sandwichelemente in ausgesuchter Brettstruktur

Für den Anbau an ein vorhandenes Schalthaus wurde Betonbau mit der Herstellung, Lieferung und Montage eines Stahlbeton-Fertigteilgebäudes in Sandwich-Elementbauweise beauftragt. Die rund 500 m² Sandwich-Außenwände des Gebäudeanbaus an das bestehende Schaltanlagengebäude im 110/10 kV-UW Runtestraße der Stadtwerke Werl wurden mit einer ausgesuchten Brettstruktur hergestellt.

Trotz des außerordentlich engen Bauablaufplanes konnte die Montage auf dem bauseits vorbereiteten Keller termingerecht durchgeführt werden. Nach der anschließenden Erstellung des Dachstuhles stand dem langfristig geplanten Richtfest nichts mehr im Weg.

Mit der Eindeckung von Dach und Attika mit Rheinzink-Stehfalzblechen wurde das Schaltanlagengebäude zum weiteren Ausbau an den Auftraggeber übergeben.