Betonraumzelle als Druck-Prüfcontainer bei der IPH in Berlin

Betonbau unterstützt maßgeblich Grundlagenuntersuchungen zur Störlichtbogensicherheit und zu Druckentlastungsquerschnitten.

Unter Federführung der Vattenfall Europe Distribution Hamburg wurde in Zusammenarbeit mit der Fa. Elektro-Montage-Nord ein Prüfcontainer auf Basis einer begehbaren Betonraumzelle UF 3072 bei der IPH in Berlin errichtet.

In dem Gebäude soll das Druckverhalten im Störlichtbogenfall verschiedener MS-Anlagen und Hersteller bei Innenraumaufstellung untersucht werden. Hierzu können über eine verschiebbare Innenwand typische Raumvolumina von 15 m³ bis 40 m³ nachgebildet werden.

Anhand der Ergebnisse werden

  • Mindestdruckentlastungsquerschnitte für Innenraumaufstellung bestimmt.
  • genauere Berechnungsmethoden entwickelt
  • die Sicherheitsstandards überprüft und ggf. angepasst.
  • die Freigaben für die MS-Anlagenhersteller erfolgen.