Anspruchsvolle Fassadengestaltung und Schallisolierung auf höchstem Niveau

Betonbau verpackt aufwendige BHKW Technik optisch anspruchsvoll nach Architekturvorgaben und isoliert technisch hochwertig den anfallenden Schall

Um eine BHKW – und Solaranlage im Netz der Stadtwerke Wolmirstedt GmbH zu realisieren, errichtete Betonbau ein neues Schallschutzgebäude für das Aggregat und die zugehörige Technik.

Aufgrund der Integration in das Stadtumfeld wurden neben hohen Schallanforderungen auch gezielte Anforderungen an das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes gestellt. Hinsichtlich der optischen Gestaltung des neuen BHKW wollte man in Wolmirstedt kein weiteres massives Betongebäude entstehen lassen und entschied sich für ein stadtverschönendes Gesamtkonzept.

Um diese Anforderungen an das Erscheinungsbild zu erfüllen, wurde das Gesamtgebäude samt Luftführung mit einer Lamellenfassade aus massivem Lärchenholz und mit Riemchenklinkern verkleidet.

Um den Anforderungen auf die Schallisolierung des Aggregates gerecht zu werden, wurden fünf aus einem Guss hergestellte fugenlose Stahlbetonraumzellen mit einer Gesamtgebäudehöhe von 7,50m mit Einhausung der Luftführung eingesetzt. Die hochwertig schallisolierenden Türen wurden durch Betonbau konzipiert und in unserem Werk bereits in die Station eingebaut.