Landefunk-Musterstation am Flughafen Köln/Bonn. (Bild: Betonbau)

Betonbau kann auch fliegen ein Stück sicherer machen

Zusammen mit der Deutsche Flugsicherung GmbH erarbeitete Betonbau ein Konzept für zwei Landefunk-Musterstationen. Diese Stationen wurden am Flughafen Köln/Bonn aufgestellt. Dabei galt es auch Besonderheiten des zukünftigen Einsatzortes (z.B. Warnsignalfassade) zu berücksichtigen.

Das neu entwickelte Konzept wurde notwendig, um gesetzliche Vorgaben zu erfüllen. Auch aus instandhaltungstechnischen Gründen müssen die Landefunkstationen (Funktechnische Übermittlung des horizontalen und vertikalen Landehorizontes an die landenden Flugzeuge) auf mehreren deutschen Flughäfen auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden.

Die zuständigen Mitarbeiter der Deutschen Flugsicherung wurden aufgrund des gewohnt professionellen Einsatzes während der Planungs-und Projektierungsphase sowie bei der Montage vor Ort und der gewohnt hohen Produktqualität von der Leistungsfähigkeit von Betonbau überzeugt. Aufgrund dieser Leistung wurden uns weitere Aufträge zur Lieferung von Landefunkstationen für die Flughäfen Stuttgart, Nürnberg und Berlin/Brandenburg erteilt.